Kopfzeile

Bitte schliessen
Bitte schliessen

Gemeinde Schwyz

  • Herrengasse 17
    Postfach 253
    6431 Schwyz
Öffnungszeiten
  • Montag bis Freitag

    8.30 – 11.30 Uhr
    13.30 – 16.30 Uhr

  • Donnerstag

    8.30 – 11.30 Uhr
    13.30 – 18.00 Uhr

Übersicht einzelner Abteilungen

Inhalt

Öffentliche Mitwirkung zur Schutzzonenplanung

4. November 2020
Die Gemeinde Schwyz besitzt ein reichhaltiges kulturelles Erbe und verfügt über zahlreiche Naturschönheiten. Diesen Qualitäten ist Sorge zu tragen, weshalb die Gemeinde ihren Schutzzonenplan und das Schutzreglement aktualisiert. Ziel dieses Planungsinstruments ist die Bewahrung des Orts- und Landschaftsbildes sowie die Erhaltung und Förderung der Lebensräume von schützenswerten Tier- und Pflanzenarten. Heute startet die öffentliche Mitwirkung. Sie dauert bis am 8. Dezember 2020.

Der heute rechtsgültige Schutzzonenplan der Gemeinde Schwyz wurde im Jahr 2001 genehmigt. Bei den jährlichen Kontrollen der Naturschutzobjekte wurde festgestellt, dass sich in den letzten zwei Jahrzehnten einiges verändert hat. Während stellenweise Hecken und Trockensteinmauern sowie Feucht- und Trockenwiesen beeinträchtigt wurden, sind andernorts neue entstanden. Mit der vorliegenden Revision beabsichtigt der Gemeinderat, die Schutzzonenplanung den aktuellen Gegebenheiten und den heutigen Ansprüchen anzupassen.

Mehr flächige Naturschutzobjekte, weniger Hecken

Aktuell befinden sich auf dem Schwyzer Gemeindegebiet 87,5 Hektaren (ha) Feucht- und Trockenwiesen. Damit sind die sogenannt flächigen Naturschutzobjekte in den letzten beiden Jahrzehnten um rund 18 ha gewachsen. Die markante Zunahme kann insbesondere auf die Neuaufnahme von ökologisch wertvollen Feucht- und Trockenstandorten zurückgeführt werden, wie auch auf die Tatsache, dass die Flächen mit neuen technischen Hilfsmitteln aufgenommen wurden.

Die Bilanz der für die Vernetzung von Kleintieren wichtigen linearen Schutzobjekte wie Trockensteinmauern und Hecken ist hingegen durchmischt. Während ein paar Trockensteinmauern hinzugekommen sind, musste in der revidierten Schutzzonenplanung ein Verlust von 2.4 km Hecken festgestellt werden. Das liegt unter anderem an der fortschreitenden Verwaldung, an genaueren Messweisen, aber auch daran, dass die bundesrechtlich geschützten Hecken stellenweise entfernt worden sind. Um solche Verluste künftig zu vermeiden, plant der Gemeinderat, für den Unterhalt von Hecken und Trockensteinmauern finanzielle Unterstützung bereitzustellen. Bislang erhielten nur flächige Schutzobjekte eine Pflegeunterstützung.

Leitplanung für das Ortsbild

Die Anforderungen an den Ortsbildschutz haben aufgrund diverser Gerichtsentscheide stark zugenommen. Die Gemeinde Schwyz möchte die Verantwortung gegenüber der historischen Bausubstanz sowie der Pflege einer ansprechenden Baukultur wahrnehmen. Mit dem Instrument der Leitplanung für die Ortskerne Schwyz, Seewen und Ibach, wurde die entsprechende Grundlage geschaffen. Den Bauherren, Planern und der Baubewilligungsbehörde werden damit die angestrebte Erhaltung und Weiterentwicklung der historischen Bausubstanz, Vorgaben zur Qualität und der Umgang mit den ortstypischen, identitätsstiftenden Merkmalen aufgezeigt. Die Leitplanung soll nach der Auswertung der öffentlichen Mitwirkung in Kraft treten und dient als Beurteilungsgrundlage für die Gemeindebehörden. Im neuen Schutzreglement wird zudem auf diese Grundlage Bezug genommen - neu werden Planer proaktiv vor Baugesuchserarbeitung durch die Gemeinde, gestützt auf die Leitplanung, über die Rahmenbedingungen beraten.

Schutzzonenplanung liegt auf

Ab sofort beginnt die öffentliche Mitwirkungsauflage, welche bis am 8. Dezember 2020 dauert. Sämtliche Unterlagen und ein Mitwirkungsformular können während dieser Zeit hier abgerufen werden. Alternativ können die Unterlagen auch bei der Abteilung Hochbau, Herrengasse 23, während den üblichen Schalteröffnungszeiten eingesehen werden.

Im Rahmen der Mitwirkung können sich alle mit dem Online-Mitwirkungsformular oder schriftlich bei der Abteilung Hochbau zu den Inhalten äussern. Auf eine Informationsveranstaltung wird aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie verzichtet.

Link zu den Unterlagen Revision Schutzzonenplan

Direktlink zum Online-Mitwirkungsformular

Feldli

Zugehörige Objekte