Kopfzeile

Bitte schliessen
Bitte schliessen

Gemeinde Schwyz

  • Herrengasse 17
    Postfach 253
    6431 Schwyz
Öffnungszeiten
  • Montag bis Freitag

    8.30 – 11.30 Uhr
    13.30 – 16.30 Uhr

  • Donnerstag

    8.30 – 11.30 Uhr
    13.30 – 18.00 Uhr

Übersicht einzelner Abteilungen

Inhalt

Neubau Bushof und Neugestaltung Hofmatt an Urnenabstimmung überwiesen

15. Dezember 2021

Weiterhin unter Einhaltung strenger Corona-Schutzvorschriften nahmen am Mittwochabend etwa 130 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an der Dezember-Gemeindeversammlung teil.

 

Mit dem Neubau des Bushofs Schwyz soll ein moderner und funktionaler Verkehrsknoten entstehen, der auf die künftigen Bedürfnisse ausgerichtet ist. Gleichzeitig werden die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes rechtzeitig erfüllt. Die neu zu gestaltende Hofmatt wird mit zusätzlichen Baumgruppen, einem Wasserspiel sowie zahlreichen Sitzgelegenheiten deutlich aufgewertet. Eine multifunktionale Nutzung steht im Vordergrund. Mit Ausnahme eines Rückweisungsantrages, der die Trennung der beiden Vorhaben zum Inhalt hatte, unterstützten alle Ortsparteien das Gesamtprojekt einhellig und in sehr weiten Teilen. Der Rückweisungsantrag wurde in der Folge deutlich abgelehnt. Weiter erläuterte die FDP Ortspartei, dass die Ausgabenbewilligung unter dem Vorbehalt der Beteiligung von Bund und Kanton erfolgen sollte. Diesem Antrag wurde stattgegeben. Schliesslich wurde das bereinigte Sachgeschäft an die Urnenabstimmung vom 13. Februar 2022 überwiesen.

 

Der vom Gemeinderat beantragte Voranschlag 2022 weist ein Defizit von rund 1.1 Mio. Franken aus. Der von der SP Ortspartei gestellte Antrag, die freiberuflichen Hebammen ab kommendem Jahr mit einem Wartegeld von insgesamt Fr. 11‘000.00 zu unterstützen, fand breite Unterstützung und wurde im Budget 2022 eingestellt.

 

Ebenso zeigte eine Mehrheit der Anwesenden Gehör für das Anliegen der Ortspartei Mitte Gemeinde Schwyz und strich Fr. 300‘000.00 aus dem Budget, die vorsorglich für den Abriss des ehemaligen Schulhauses Höfli im Budget berücksichtigt wurden. Gefordert wurde, dass vorgängig ein konkretes und ausgewogenes Projekt auszuarbeiten ist, bevor Räumlichkeiten, die heute durch Vereine und Private genutzt werden, abgebrochen werden. Der Steuerfuss wurde diskussionslos bei 165 % einer Einheit belassen und um 22.05 Uhr schloss der Gemeindepräsident die Versammlung.

MythenForum

Zugehörige Objekte