Direkt zum Inhalt springen

Müdigkeit

Das Unfallgeschehen durch Müdigkeit oder Einschlafen am Steuer kann nur schwer bestimmt werden. Laut der offiziellen Unfallstatistik sind 5.2 % aller Todesfälle im Strassenverkehr auf die Ursache Müdigkeit zurückzuführen. Die bfu geht aber davon aus, dass es sich tatsächlich um eher 10 bis 20 % handelt. Bei Müdigkeitsunfällen unterscheidet man:

 

 

  • Unfälle mit jungen Leuten, vor allem nachts
  • Unfälle mit Personen ab Mitte 50, hauptsächlich nachmittags.

Tipps:
Müdigkeit kann man nicht austricksen. Letztlich hilft nur ausruhen und schlafen. Vermeiden Sie Müdigkeitsunfälle durch folgenden Massnahmen:

  • Fahren Sie möglichst nicht nachts, dann ist der Körper auf Schlaf eingestellt.
  • Vermeiden Sie Alkohol und schweres Essen, da dies müde macht.
  • Lassen Sie Schlafprobleme ärztlich abklären.

Download des aktuellen Sicherheitstipps (pdf)
Download des aktuellen Sicherheitstipps(doc)
Bild in guter Auflösung (jpg)