Direkt zum Inhalt springen

Agenda Details

, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Was isst die Schweiz?

Die Ausstellung schaut in die Kochtöpfe von Herr und Frau Schweizer und beleuchtet die vielfältigen Facetten rund um unsere Esskultur.

Täglich kaufen und konsumieren wir Lebensmittel. Doch woher kommen ursprünglich die Tomaten, der Mais oder die Erdbeeren? Seit wann benutzen wir Messer und Gabel? Was kam in der Vergangenheit auf den Teller und was werden wir in Zukunft essen? In der Ausstellung treffen die Besucherin und der Besucher auf unterschiedlich gedeckte Tische. Auf ihnen werden die vielfältigen Ausstellungthemen szenisch präsentiert: Trends und Tabus, Herkunft und Produktion, Tafelkultur und Tischsitten, Hunger und Überfluss, Fleischkonsum und die Zukunft des Essens. Portraits berühmter Schweizer Spitzenköche und Kochbücher veranschaulichen die wichtige Rolle der Essenszubereitung.

Im Zentrum der Ausstellung steht das kulinarische Erbe der Schweiz. Dazu gehören Klassiker wie Fondue oder Birchermüesli und auch weniger bekannte Spezialitäten aus den verschiedenen Landesgegenden. Eine grosse dreidimensionale Käsekarte erklärt, wo welche Käsesorten produziert werden. Und die Medienstation «Was liegt auf dem Teller?» präsentiert typische Speisen vom 15. bis ins 21. Jahrhundert.

Filmstationen, grossformatige Fotos und aussergewöhnliche Objekte laden zu einer kultur-kulinarischen Tour de Suisse ein. So z.B. das berühmte Einsiedler Service aus der Züricher Porzellanmanufaktur von 1775, die Metzgerei-Installation der Strickkünstlerin Madame Tricot oder 120 ProSpecieRara Apfelmodelle.

22.4.2017 - 1.10.2017 -  | 10:00 - 17:00 | Di,Mi,Do,Fr,Sa,So - Montag geschlossen

 

Veranstaltungsort

Forum Schweizer Geschichte Schwyz
Hofmatt, Zeughausstrasse   5
6430  Schwyz
Lageplan

Weitere Informationen

Tel. 058 466 80 11 (Rezeption / Loge Museum)
ForumSchwyzNULL@snm.admin.ch
http://www.nationalmuseum.ch

Organisator

Forum Schweizer Geschichte